Nemetschek schließt Geschäftsjahr 2006 außerordentlich erfolgreich ab

  • Umsatz rund 107 Mio. EUR
  • Betriebsergebnis (EBIT) auf rund 18 Mio. EUR verbessert (+ 36%)

München, 14. Februar 2007 – Für den Nemetschek Konzern, weltweit führender Anbieter für Informationstechnologie im Bereich Planen, Bauen und Nutzen von Gebäuden und Immobilien, war 2006 ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr.

Umsatzwachstum im In- und Ausland

Der Umsatz lag nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2006 bei 107 Mio. EUR (Vorjahr 98,8 Mio. EUR). Das Wachstum aus den ersten neun Monaten konnte im vierten Quartal noch deutlich übertroffen werden. Das vierte Quartal trug mit rund 30% zum Jahresumsatz bei und verzeichnete einen deutlichen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr.

Erfolgreich verlief das Geschäft in Deutschland, wo erstmals nach Jahren wieder ein organisches Umsatzwachstum von über 8% erzielt wurde. Der Auslandsumsatz stieg im Berichtszeitraum ebenfalls deutlich an. Durch die Akquisition der belgischen SCIA International NV und das zusätzliche Wachstum im Ausland erhöhte sich der Anteil des internationalen Umsatzes am Gesamtumsatz auf rund 58 %.

Überproportionaler Anstieg der Ergebnisse

Die Nemetschek Gruppe ist ein ertrags- und liquiditätsstarkes Unternehmen. Das Betriebsergebnis (EBIT) für das Geschäftsjahr 2006 stieg nach vorläufigen Zahlen um 36% auf rund 18 Mio. EUR (Vorjahr: 13,1 Mio. EUR), das EBITDA verbesserte sich auf über 20 Mio. EUR (Vorjahr: 16,2 Mio. EUR). Der Perioden Cashflow stieg im Geschäftsjahr 2006 um über 20% auf rund 21 Mio. EUR (Vorjahr: 17,3 Mio. EUR). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit um über 65% auf rund 20 Mio. EUR. Die liquiden Mittel belaufen sich zum 31. Dezember 2006 auf 36,0 Mio. EUR (Vorjahr: 29,0 Mio. EUR).

Der vollständige Geschäftsbericht 2006 wird am 23. März 2007 im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlicht.