Nemetschek erwirbt Aktienmehrheit an Graphisoft

  • Nemetschek wird führendes Unternehmen für Softwarelösungen im europäischen AEC-Markt
  • Erwerb von 54 Prozent der Graphisoft-Aktien
  • Öffentliches Übernahmeangebot Mitte Januar 2007 

 

 

München, 31. Dezember 2006 – Die Nemetschek AG hat 54,3 Prozent der insgesamt 10,6 Mio. Aktien der ungarischen Firma Graphisoft SE mit Sitz in Budapest zum Preis von 9 EUR je Aktie erworben. Der Erwerb erfolgte durch die Ausübung der am 21. Dezember 2006 vereinbarten Call-Option mit Graphisoft-Gesellschaftern.

Gerhard Weiß, Vorstandsvorsitzender der Nemetschek AG, sieht in der strategischen Beteiligung an Graphisoft eine wichtige Weichenstellung für den Konzern zur Stärkung des Produktportfolios und der Marktposition. Nemetschek werde gemeinsam mit Graphisoft das führende Softwareunternehmen in Europa für IT-Planungswerkzeuge für Architekten, Bauingenieure und Bauunternehmen. Durch den Zusammenschluss sehen beide Unternehmen sehr gute Chancen, auch außerhalb Europas eine starke Marktposition im AEC-Bereich (Architecture, Engineering, Construction) zu erreichen.

Öffentliches Übernahmeangebot Mitte Januar 2007

Der Vorstand kündigte an, Mitte Januar 2007 ein öffentliches Übernahmeangebot für die restlichen 45,7 Prozent der Graphisoft-Aktien ebenfalls zu 9 EUR zu unterbreiten.