Hervorragender Jahresabschluss 2007

Hervorragender Jahresabschluss 2007 bei Nemetschek

  • Umsatzerlöse steigen auf 146,2 Mio. Euro (+36,0%)
  • EBITDA auf 33,7 Mio. Euro erhöht (+ 63,3%)
  • Perioden Cashflow bei 30,8 Mio. Euro (+44,7%)

München, 14. Februar 2008 – Die Nemetschek AG, international führender Anbieter von integrierten Softwarelösungen für die Immobilienwirtschaft, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück und setzt somit die positive Entwicklung der Vorjahre nachhaltig fort.

Graphisoft erfolgreich integriert

Den vorläufigen Zahlen zufolge konnte die Unternehmensgruppe sowohl durch organisches Wachstum als auch durch die abgeschlossene Integration von Graphisoft die Umsatzerlöse um 36,0% auf 146,2 Mio. Euro (Vj.: 107,5 Mio. Euro) deutlich steigern. Das vierte Quartal trug mit 43,4 Mio. Euro zum Jahresumsatz bei und zeigt damit einen spürbaren Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr (32,7 Mio. Euro).

Umsatzzuwächse kamen im Jahr 2007 sowohl aus Deutschland, wo die Erlöse von 45,7 Mio. Euro im Vorjahr auf 53,6 Mio. Euro in 2007 gesteigert wurden, als auch international mit einem Anstieg von 61,8 Mio. Euro in 2006 auf 92,6 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2007. Somit ergibt sich eine Umsatzverteilung Inland zu Ausland von 36,7% zu 63,3%.

Nemetschek weiterhin ertrags- und liquiditätsstark

Das EBITDA wuchs kräftig um 63,3% auf 33,7 Mio. Euro (Vj.: 20,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge liegt mit 23,1% über dem Vorjahreswert von 19,2%, womit die Prognose überzeugend erreicht wurde. Auch das Betriebsergebnis (EBIT) konnte deutlich um 34,8% auf 23,9 Mio. Euro (Vj.: 17,8 Mio. Euro) gesteigert werden.

Mit 30,8 Mio. Euro (Vj.: 21,2 Mio. Euro) erzielte Nemetschek den höchsten Perioden Cashflow der Firmengeschichte. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg um 38,3% auf 25,3 Mio. Euro (Vj.: 18,3 Mio. Euro). Der vollständige Geschäftsbericht 2007 wird am 27. März im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlicht.