Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013

  • EBITDA steigt um 13% auf 46,3 Mio. Euro, EBITDA-Marge bei 24,9%
  • Ergebnis je Aktie deutlich über Vorjahr bei 2,49 Euro (+23%)
  • Solide Bilanz: Eigenkapitalquote von 66,2%, liquide Mittel von 48,6 Mio. Euro
  • Dividende steigt um 13% auf 1,30 Euro je Aktie
  • Optimistischer Ausblick für 2014

München, 28. März 2014 – Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907) hat heute ihre Geschäftsjahreszahlen 2013 und den Ausblick für 2014 bekannt gegeben.

Überproportionales Ergebniswachstum

2013 Im Geschäftsjahr 2013 erzielte die Nemetschek Gruppe einen Umsatz in Höhe von 185,9 Mio. Euro, ein Anstieg von 6,2% zum Vorjahr (175,1 Mio. Euro). Stärker als der Umsatz stieg das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Mit 46,3 Mio. Euro erhöhte sich das EBITDA um 13,0% zum Vorjahr (40,9 Mio. Euro). Damit verbesserte Nemetschek binnen eines Jahres die EBITDA-Marge um 1,5 Prozentpunkte von 23,4% auf 24,9%. Die positive Ergebnisentwicklung spiegelt sich auch im Jahresüberschuss wider: Mit einem Anstieg von 23,0% erhöhte sich der Jahresüberschuss (Konzernanteile) auf 24,0 Mio. Euro (Vorjahr: 19,5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag demnach bei 2,49 Euro.

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück und konnten alle wesentlichen Kenn-zahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern“, so Patrik Heider, CFOO der Nemetschek AG. „2013 haben wir unsere globale Wachstumsstrategie erfolgreich fortgesetzt und die entschei-denden Themen wie Internationalisierung, Akquisition, Innovationen und Einbindung technologi-scher Trends in das eigene Lösungsportfolio vorangetrieben. Damit haben wir den Grundstein für weiteres profitables Wachstum gelegt“, so Heider weiter.

Steigerung von Umsatz und Ergebnis in allen vier Segmenten

Im Segment Planen stieg der Umsatz um 5,5% auf 149,5 Mio. Euro (Vorjahr: 141,8 Mio. Euro). Überproportional zum Umsatz erhöhte sich das EBITDA auf 33,1 Mio. Euro, ein Anstieg um 14,7% zum Vorjahr. Die EBITDA-Marge erhöhte sich demnach auf 22,1% (Vorjahr: 20,3%).

Im Segment Bauen wurde ein Umsatzplus von 7,4% erzielt, so dass der Umsatz auf 15,4 Mio. Euro kam (Vorjahr: 14,3 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 5,5% auf 5,5 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 36,0% entspricht.

Das Segment Nutzen entwickelte sich äußerst positiv: Mit einem Wachstum von 20,2% im Gesamtjahr haben sich die Umsätze 2013 deutlich auf 5,0 Mio. Euro erhöht (Vorjahr: 4,2 Mio. Euro). Noch das stärker stieg das EBITDA. Mit 1,1 Mio. Euro konnte es mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: 0,5 Mio. Euro).

Auch das Segment Multimedia setze seinen Wachstumskurs fort: 2013 stieg der Umsatz um 8,1% auf 16,0 Mio. Euro (Vorjahr: 14,8 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge blieb auf hohem Niveau bei 40,7%.

 

In Mio. Euro31.12.201331.12.2012Δ in %
Liquide Mittel48,644,3+9,6%
Eigenkapital118,2106,7+10,7%
Eigenkapitalquote66,2%66,8% 
Operativer Cashflow40,236,5+10,3%

Kennzahlen Segmente

In Mio. EuroGJ 2013GJ 2012Δ in %
Planen   
Umsatz149,5141,8-5,5%
EBITDA33,128,8-14,7%
Marge22,1%20,3% 
Bauen   
Umsatz15,414,3+7,4%
EBITDA5,55,3+5,5%
Marge36,0%36,7% 
Nutzen   
Umsatz5,04,2+20,2%
EBITDA1,10,5+117,5%
Marge22,5%12,4% 
Multimedia   
Umsatz16,014,8+8,1%
EBITDA6,56,3+2,8%
Marge40,7%42,8% 

Der vollständige Geschäftsbericht 2013 steht auf der Internetseite des Unternehmens unter Investor Relations zum Download bereit.