Nemetschek Group mit AXIA Award 2017 ausgezeichnet

 

München, 30. November 2017 – Die Nemetschek Group, ein weltweit führender Softwarehersteller für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction), ist gestern mit dem AXIA Award 2017 ausgezeichnet worden. Deloitte, WirtschaftsWoche und der BDI prämieren mit dem AXIA Award einmal im Jahr herausragende Unternehmen im Mittelstand. In diesem Jahr stand nachhaltiges Unternehmertum im Fokus des bundesweiten Preises.

Der Axia Award 2017 wurde gestern im CAPITOL THEATER Düsseldorf in den vier Kategorien Mensch, Strategie, Innovation und Ressourcen verliehen. Gewinner der Kategorie „Strategie“ ist die Nemetschek Group. Die Jury lobte die nachhaltige Wachstumsstrategie und die erfolgreiche Umsetzung verschiedener Vorzeigeprojekte. Mit gezielten Zukäufen möchte das Unternehmen seine Marktführung ausbauen. Hierbei setze es nicht allein auf Größe, sondern auf Marken, die das Portfolio der Gruppe sinnvoll komplettieren, so die Begründung der Jury.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie zeigt, dass wir unserem strategischen Ansatz aus Innovationen, Internationalisierung und M&A auf dem richtigen Weg sind. Mein Dank geht an alle Mitarbeiter der Nemetschek Group, sie sind das Fundament dieses Erfolges“, so Patrik Heider, CFOO der Nemetschek Group.

„Die Preisträger des Axia Award zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich ihren Aufgaben stellen und nicht nur gut, sondern verantwortungsvoll und umsichtig wirtschaften – ein bewundernswerter unternehmerischer Ethos. Sie sichern somit nicht nur die wirtschaftliche Zukunft des Standorts Deutschland, sondern leisten auch einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen“, betonte Lutz Meyer, Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms von Deloitte.

Die Jury des diesjährigen Axia Award: Hans-Toni Junius, Vorsitzender der Geschäftsführung und Gesellschafter der C.D. Wälzholz sowie Vorsitzender des BDI/BDA-Mittelstandsausschusses, Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, Christopher Nürk, Managing Partner für Clients & Industries und Human Resources, sowie Lutz Meyer, Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms bei Deloitte, Hauke Reimer, stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche, Prof. Dr. Sabine Rau, Founding Director Hidden Champions Institute, ESMT European School of Management and Technology, Berlin, und Stefan Messer, CEO und Eigentümer der Messer Gruppe.

Bildmaterial von der Veranstaltung ist unter folgendem Link abrufbar.

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group steht für die Digitalisierung in der Baubranche. Mit unseren Software-Lösungen werden Gebäude, Brücken oder Tunnel über verschiedene Disziplinen hinweg professionell und ganzheitlich geplant, noch bevor der erste Spatenstich erfolgt. Durch die Holding-Struktur der Nemetschek Group können unsere 15 starken Marken unternehmerisch agieren, Innovationen vorantreiben und eng mit ihren weltweit 2,3 Millionen Kunden zusammenarbeiten. Mit unserem Open-BIM-Ansatz heben wir Building Information Modeling auf das nächste Level: Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen können sicher und reibungslos Daten austauschen und die besten Lösungen für ihre Anforderungen wählen. So werden Bauprojekte effizienter und flexibler durchgeführt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.000 Experten, die die AEC-Industrien (Architecture, Engineering, Construction) der Zukunft bauen.

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für rund 263.900 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns.