Nemetschek übernimmt den US-Softwareanbieter Bluebeam

  • Bluebeam ist ein führender Anbieter von PDF-basierten Workflow-Lösungen für digitale Arbeitsprozesse und Kollaboration
  • Signifikante Stärkung und Ausbau der Marktposition in Nordamerika
  • Erweiterung der Nutzerbasis um mehr als 650.000 Anwender

München, 3. Oktober 2014 – Der Softwarehersteller Nemetschek AG (ISIN 0006452907) gibt heute bekannt, die Bluebeam Software Inc., mit Sitz in Pasadena/Kalifornien, USA, zu 100 % zu übernehmen.

Bluebeam ist ein führender Anbieter von PDF-basierten Workflow-Lösungen für digitale Arbeitsprozesse und Kollaboration in der AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction) mit über 650.000 Anwendern weltweit. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Bluebeam einen Umsatz von ca. 22,4 Mio. USD und damit ein Wachstum zum Vorjahr von 48 %. Im ersten Halbjahr 2014 konnte Bluebeam den Wachstumskurs fortsetzen und einen Umsatz in Höhe von 16,5 Mio. USD erwirtschaften. Das operative Ergebnis (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2014 bei 3,2 Mio. USD. Bluebeam gehört – laut der Studie „Deloitte’s Technology Fast 500“ des Beratungsunternehmens Deloitte – zu den 500 wachstumsstärksten nordamerikanischen Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Medien, Telekommunikation, Life Science und umweltfreundliche Technologien. Zusätzlich ist Bluebeam in der Liste der „Top 100 North America“ des Medienunternehmens Red Herring gelistet.

Zu den Kunden zählen laut Industrie-Ranking des Branchenmagazins Engineering News-Record mehr als 74 % der Top-US-Unternehmen in der Baubranche. Zudem adressiert Bluebeam zunehmend ein großes Marktpotenzial an Unternehmen aus den Bereichen Öl und Gas, Versorgung, dem herstellenden Gewerbe sowie Behörden. Der Einsatz der Bluebeam-Lösungen steigert nach eigenen Berechnungen die Produktivität um 60 %, reduziert die Kosten für Papier und Verteilung um bis zu 85 % und führt zu einer Zeitersparnis von 40 %.

Die stationären, serverbasierten sowie auch mobilen Lösungen adressieren dokumentenintensive Industrien und Verwaltungen zur Digitalisierung der Arbeitsabläufe. Die PDF-basierte Technologie umfasst die Generierung, Kommentierung, Kollaboration sowie Organisation (Create – Comment – Collaborate – Organize) der Prozessschritte in der zunehmenden Ablaufautomatisierung. Die intuitiven und flexiblen Lösungen finden beispielsweise in allen Phasen des Bauprozesses Anwendung – von der Planung über die Ausschreibung und Vergabe bis hin zur Bauphase und der Nutzung. Durch die Bereitstellung digitaler und papierloser Arbeitsabläufe verbessert die Plattformtechnologie mit dem Namen „Bluebeam Revu“ die Kollaboration aller am Bau Beteiligten erheblich.

„Bluebeam ist eine perfekte Ergänzung unseres Lösungsportfolios für den gesamten Bauprozess und Lebenszyklus von Objekten, indem zeichnungsbasierte Abläufe in unsere modellbasierten BIM-Workflows integriert werden. Durch die Akquisition bekräftigen wir unser Ziel, zum weltweit führenden Anbieter offener Standards im AEC-Markt aufzusteigen“, so Patrik Heider, CFOO und Sprecher der Nemetschek AG.

Marktpräsenz und Kundenbasis in Nordamerika erheblich gestärkt

Mit der Übernahme erweitert die Nemetschek Group nicht nur strategisch ihr Lösungsangebot sondern stärkt auch ihre internationale Marktpräsenz vor allem in Nordamerika. Gleichzeitig eröffnet sich durch Bluebeam zusätzliches Kundenpotenzial für die starken CAD-Marken aus dem Segment Planen. Bluebeam wiederum wird von der stärkeren Präsenz von Nemetschek in Europa und Asien profitieren.

„Nordamerika ist ein sehr wichtiger und schnell wachsender Absatzmarkt, in dem wir aktuell rund 10% unserer Umsatzerlöse erwirtschaften. Durch die Übernahme von Bluebeam machen wir einen großen Schritt nach vorne und stärken deutlich unsere Marktposition“, so Patrik Heider weiter. „Gleichzeitig gewinnen wir in Nordamerika qualifizierte Mitarbeiter, eine bekannten Marke mit starkem Software- und Vermarktungs-Know-how sowie einen großen Kundenstamm hinzu.“

Bluebeam passt perfekt zur Strategie der Nemetschek Group, Lösungen entlang des kompletten Lebenszyklus in der AEC-Industrie abzudecken, und zur Verpflichtung offener Standards im Bau-prozess. Alle Lösungen der Nemetschek Group können mit der einfachen PDF-Konvertierung in den Workflow von Bluebeam integriert werden.

„Heute ist sowohl für Bluebeam Software als auch für die Bluebeam-Anwender ein aufregender Tag“, so Richard Lee, CEO bei Bluebeam Software. „Mit seiner Open-BIM-Philosophie hat sich Nemetschek der Aufgabe verschrieben, Projektinformationen für jedermann zugänglich zu machen, ein Ansatz, den auch Bluebeam intensiv verfolgt. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, um kollaborative digitale Projekte transparenter und für alle Beteiligten – von der Planung über den Bau bis zum Betrieb – offener zu gestalten“.

Innovatives und wachstumsstarkes Unternehmen

Bluebeam wurde im Jahr 2002 gegründet und beschäftigt ca. 150 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Pasadena hat das Unternehmen Niederlassungen in San Diego, Chicago und Manchester. Der Vertrieb der Lösungen erfolgt online, über Direktvertrieb sowie ein Netzwerk von rund 180 Resellern weltweit.

Entsprechend der strategischen Ausrichtung der Nemetschek Group wird Bluebeam auch zukünftig vom derzeitigen Management als eigenständige Markengesellschaft weitergeführt.

Der Kaufpreis für die Akquisition beträgt rund 100 Mio. USD (cash-/debt-free). Die Finanzierung erfolgt durch Eigenmittel sowie über die Aufnahme eines Darlehens. Im Kaufpreis enthalten sind Earn-Out-Komponenten, die an die Steigerung des Umsatzes und der Profitabilität in den Geschäftsjahren 2014 bis 2016 gekoppelt sind. Nach heutiger Einschätzung wird von Earn-Out-Zahlungen in Höhe von rund 3,5 Mio. USD ausgegangen. Der Vollzug der Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre von Bluebeam und wird für Oktober 2014 erwartet.