Nemetschek stärkt Eigenkapital

  • Aussetzung der Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr geplant
  • Sondertilgung des Kredits für Graphisoft-Übernahme in Höhe von fünf Mio. Euro vorgesehen
  • Vorabzahlen 2008 bestätigt

München, 25. März 2009 – Vorstand und Aufsichtsrat der Nemetschek AG (ISIN 0006452907), Europas größtem Anbieter von Software für Architektur, Ingenieurwesen und Bauindustrie, haben beschlossen, den Aktionären auf der anstehenden Hauptversammlung vorzuschlagen, die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2008 auszusetzen und den Bilanzgewinn in Höhe von 7,7 Mio. Euro auf neue Rechnung vorzutragen.

Wie im Rahmen der vorläufigen Zahlen berichtet, konnte Nemetschek auch im Krisenjahr 2008 profitabel wachsen, eine EBITDA-Marge von über 20 Prozent erzielen und den Perioden Cashflow mit fast 30 Mio. Euro weitgehend stabil halten. Angesichts der unsicheren Weltwirtschaftslage ziehen Vorstand und Aufsichtsrat es jedoch vor, keine Dividende auszuzahlen, sondern bestehende Verbindlichkeiten so rasch wie möglich zurückzuführen und die Eigenkapitalbasis des Konzerns weiter zu stärken. Im Rahmen einer Sondertilgung soll der Kredit für die Graphisoft-Übernahme um weitere 5 Mio. Euro reduziert werden.

Darüberhinaus setzt das Management auf ein straffes Kostenmanagement mit Fokus auf den Erhalt des starken Cashflows. Binnen zwei Jahren konnte Nemetschek die Darlehensverbindlichkeiten bereits um mehr als die Hälfte auf 49,3 Mio. Euro reduzieren. Die Eigenkapitalquote stieg 2008 von 34,4 auf 40,6 Prozent.

Der vollständige Geschäftsbericht 2008 wird plangemäß am 27.3.2009 veröffentlicht.

Erläuterungen

Nach vier Jahren kontinuierlicher Dividendenzahlung und einem durchaus akzeptablen Geschäftsverlauf im Jahr 2008 sei diese Entscheidung nicht leicht gefallen, betonte Ernst Homolka, Vorstand und CEO der Nemetschek AG. 'Unsere Aktionäre wissen, dass wir sie in guten Jahren unmittelbar am Unternehmenserfolg teilhaben lassen. Aber inmitten einer Weltwirtschaftskrise unbekannten Ausmaßes sind wir gut beraten, auf Nummer Sicher zu gehen.' Mit einer Eigenkapitalquote von über 40 Prozent und einem klaren Fokus des Managements auf den Erhalt eines starken Cashflows sei der Nemetschek Konzern auch für eine möglicherweise länger anhaltende Krise gewappnet.

IR-Kontakt und Bestellservice für Finanzpublikationen

Sie möchten mit unser IR-Abteilung per E-Mail Kontakt aufnehmen oder Finanzpublikatonen bestellen?
Dafür haben wir Ihnen nachfolgendes Mailformular vorbereitet. Einfach ausfüllen und absenden. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

 
 

IR-Kontaktformular

Allgemein
* Bitte füllen Sie die mit einem Stern gekennzeichneten Felder aus, um mit uns Kontakt aufzunehmen. Alle anderen Angaben sind optional. Wir nutzen Ihre übermittelten Daten nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage. Informationen über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
 
 

Bestellformular

Allgemein

* Bitte füllen Sie die mit Stern gekennzeichneten Felder aus, um sich für den IR-Service anzumelden. Alle anderen Angaben sind optional.

** Ich bin damit einverstanden, dass die Nemetschek SE mich per E-Mail fortan regelmäßig über aktuelle Themen aus dem Bereich Inverstor Relations informiert und dafür die von mir angegebene E-Mail-Adresse verwendet. Sollten Sie keine weitere Zusendung von Informationen per E-Mail wünschen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Klick auf den in jeder von uns im Rahmen des Mail Services versendeten E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail an Investorrelations@nemetschek.com widerrufen. Weitere Datenschutzinformationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

*** Ich bin damit einverstanden, dass die Nemetschek SE mir fortan per Post die angeforderten Unterlagen zusendet. Sollten Sie keine weitere Zusendung wünschen, können Sie uns dies jederzeit per E-Mail an Investorrelations@nemetschek.com mitteilen.

Unsere Marken