Erstes Halbjahr 2017 mit deutlich zweistelligem Umsatzwachstum bei weiterhin hoher Profitabilität

  • Halbjahresumsatz wächst um 20,1% auf 194,0 Mio. Euro
  • EBITDA steigt auf 51,7 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 26,6% entspricht
  • Unverändert positiver Ausblick für 2017

München, 28. Juli 2017 – Die Nemetschek Group (ISIN DE 0006452907), einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction), hat ihre dynamische Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2017 fortgesetzt und die Profitabilität auf hohem Niveau gehalten. Die größten Wachstumsimpulse kamen dabei aus dem Ausland und aus den wiederkehrenden Umsätzen aus Wartungsverträgen und Mietmodellen.

Wesentliche Erfolgskennzahlen des Konzerns

  • Der Konzernumsatz im ersten Halbjahr lag mit 194,0 Mio. Euro um 20,1 % über dem entsprechenden Vorjahreswert (161,5 Mio. Euro), wobei das organische Wachstum 14,8 % erreichte und damit am oberen Ende der Zielspanne liegt. Im zweiten Quartal stiegen die Konzernumsätze um 16,5 % auf 97,7 Mio. Euro (Vorjahr: 83,8 Mio. Euro). Dabei ist die hohe Vergleichsbasis durch das sehr starke Q2 des Vorjahres zu berücksichtigen. Das organische Wachstum betrug im Q2 dieses Jahres 11,6 %.
  • Die Nemetschek Group hat ihre internationale Ausrichtung weiter gestärkt. Der Umsatz im Ausland stieg im ersten Halbjahr 2017 deutlich überproportional um 24,6 % auf 136,7 Mio. Euro. Wachstumsregionen waren vor allem Nordamerika, Asien und Skandinavien. Der Auslandsanteil am Konzernumsatz erhöhte sich weiter auf 70,5 % (Vorjahreszeitraum: 67,9 %).
  • Einen sehr starken Anstieg von 29,1% verzeichneten die wiederkehrenden Umsätze aus Wartungsverträgen und Mietmodellen. Sie erhöhten sich in den ersten sechs Monaten auf 88,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 68,7 Mio. Euro) und machten damit rund 45,7 % des Gesamtumsatzes aus. Die Umsätze aus Software-Lizenzen stiegen ebenfalls zweistellig um 13,0 % auf 96,9 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 85,8 Mio. Euro).
  • Das Sechs-Monats-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 18,3 % auf 51,7 Mio. Euro. Der Vorjahreswert in Höhe von 43,7 Mio. Euro wurde dabei um einen positiven Einmalertrag aus dem Q2 2016 in Höhe von 1,9 Mio. Euro aus einem Rechtsstreit bereinigt. Die EBITDA-Marge erreichte im ersten Halbjahr 2017 mit 26,6 % nahezu das entsprechende Vorjahresniveau (27,0 %). Vor Bereinigung des Einmalertrags im Vorjahr stieg das EBITDA um 13,4 %.
  • Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) erhöhte sich von Januar bis Juni 2017 um 21,1 % auf 27,7 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2016: 22,9 Mio. Euro bereinigt um den positiven Einmalertrag). Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg von 0,59 Euro auf 0,72 Euro. Vor Bereinigung des Einmaleffekts im Vorjahr erhöhte sich der Jahresüberschuss um 14,5 %.

„Wir liegen nach dem ersten Halbjahr voll im Rahmen unserer Erwartungen für 2017“, so Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group. „Dabei war das zweite Quartal für uns durchaus herausfordernd - nicht nur, weil wir ein sehr starkes Vorjahresquartal hatten, sondern weil eine unserer größten Marken aus dem Design-Segment ihr Produkt-Release und die damit verbundenen Umsätze vom zweiten Quartal ins zweite Halbjahr verschoben hat. Umso positiver sind wir daher für die zweite Hälfte dieses Jahres gestimmt. Nemetschek ist auf besten Weg zu einem weiteren Rekordjahr bei Umsatz und Ergebnis.“

Bilanzkennzahlen zeigen finanzielle Stärke

Die Vermögens- und Finanzstruktur des Konzerns zeigte sich zum Ende des ersten Halbjahres unverändert hochsolide. Die Eigenkapitalquote lag zum 30. Juni 2017 bei 43,6 % (31. Dezember 2016: 44,4 %). Die liquiden Mittel lagen trotz der Akquisition von dRofus zu Beginn dieses Jahres und der Dividendenzahlung von rund 25 Mio. Euro nach der Hauptversammlung am 1. Juni 2017 bei 83,4 Mio. Euro (31. Dezember 2016: 112,5 Mio. Euro).

Entwicklung der Segmente im ersten Halbjahr 2017

Im Segment Planen stiegen die Umsätze um 13,1 % auf 120,9 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 106,8 Mio. Euro). Das rein organische Wachstum ohne die zu Beginn des Jahres akquirierte dRofus (Umsatzbeitrag 2,6 Mio. Euro) betrug 10,7 %. Im organischen Wachstum spiegelt sich die Verschiebung des Produkt-Releases einer der größten Marken aus dem zweiten Quartal in das zweite Halbjahr wider. Das EBITDA legte um 13,2 % auf 33,1 Mio. Euro (Vorjahr: 29,2 Mio. Euro) zu. Die operative Marge lag damit unverändert zum Vorjahr bei 27,4 %.

Auch getragen durch die Akquisition von Design Data (Umsatzbeitrag von 5,7 Mio. Euro) expandierte das Segment Bauen sehr stark. Der Segmentumsatz erhöhte sich um 41,6 % auf 57,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 40,3 Mio. Euro). Organisch stieg der Umsatz um hohe 27,4 %. Das EBITDA erhöhte sich trotz Investitionen in künftiges Wachstum nahezu proportional zum Umsatz um 40,5 % auf 12,8 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2016: 9,1 Mio. Euro), so dass die EBITDA-Marge bei 22,4 % konstant blieb (Vorjahreszeitraum: 22,6%).

Das Segment Nutzen setzte die positive Entwicklung aus dem ersten Quartal fort und steigerte die Umsätze im Halbjahr um 17,5 % auf 3,8 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 3,2 Mio. Euro). Das EBITDA stieg überproportional zum Umsatz um 21,7 % auf 0,7 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge konnte dementsprechend auf 18,1 % verbessert werden (Vorjahr: 17,5 %).

Die Halbjahresumsätze im Segment Media & Entertainment erhöhten sich auf 12,3 Mio. Euro, ein Anstieg von 10,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (11,2 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge lag weiterhin auf hohem Niveau bei 41,6 % (Vorjahr: 42,9 %).

Weiterhin sehr positiver Ausblick 2017

Nach der erfreulichen Entwicklung im ersten Halbjahr bekräftigt der Vorstand die bisherigen Ziele für das Gesamtjahr 2017. Er geht unverändert von einem Konzernumsatz in einer Bandbreite von 395 Mio. Euro bis 401 Mio. Euro aus (+17 % bis +19 % zum Vorjahr). Das rein organische Wachstum wird zwischen 13 % bis 15 % erwartet.

Beim Konzern-EBITDA rechnet der Vorstand mit einem Anstieg auf 100 Mio. Euro bis 103 Mio. Euro. Ziel ist, trotz strategischer Investitionen in künftiges Wachstum und noch unterdurchschnittlicher EBITDA-Margen bei den stark expandieren akquirierten Marken das hohe Margenniveau aus dem Jahr 2016 zu halten.

Kennzahlen im Überblick

In Mio. €Q2 2017Q2 2016Δ in %6M 20176M 2016Δ in %
Umsatz97,783,8+16,5%194,0161,5+20,1%
- davon Software-Lizenzen

48,5

45,5+6,4%

96,9

85,8+13,0%
- davon wiederkehrende Umsätze44,935,0+28,2%88,768,7+29,1%
EBITDA25,324,6+3,1%51,745,6+13,4%
Marge25,9%29,3% 26,6%28,2% 
EBITDA (ohne Sondereffekt)25,322,7+11,7%51,743,7+18,3%
Marge (ohne Sondereffekt)25,9%27,1% 26,6%27,0% 
EBITA (normalized EBIT)23,322,9+2,1%47,742,1+13,3%
Marge23,9%27,3% 24,6%26,1% 
Jahresüberschuss (Konzernanteile)13,513,1+2,6%27,724,2+14,5%
Ergebnis je Aktie in Euro0,350,34+2,6%0,720,63+14,5%
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation15,915,1+5,5%32,628,0+16,1%
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation0,410,39+5,5%0,850,73+16,1%

Kennzahlen Segmente

In Mio. €Q2 2017Q2 2016Δ in %6M 20176M 2016Δ in %
Planen      
Umsatz60,255,4+8,6%120,9106,8+13,1%
EBITDA15,915,8+0,9%33,129,2+13,2%
Marge26,5%28,5% 27,4%27,4% 
Bauen      
Umsatz29,220,8+40,4%57,140,3+41,6%
EBITDA6,54,1+58,2%12,89,1+40,5%
Marge22,3%19,8% 22,4%22,6% 
Nutzen      
Umsatz2,01,7+15,0%3,83,2+17,5%
EBITDA0,40,4+19,9%0,70,6+21,7%
Marge21,7%20,8% 18,1%17,5% 
Media & Entertainment      
Umsatz6,46,0+7,3%12,311,2+10,1%
EBITDA2,52,4+1,8%5,14,8+6,8%
Marge38,8%40,9% 41,6%42,9% 

Der vollständige 6-Monatsbericht 2017 steht auf der Website des Unternehmens unter Investor Relations zum Download bereit.

IR-Kontakt und Bestellservice für Finanzpublikationen

Sie möchten mit unser IR-Abteilung per E-Mail Kontakt aufnehmen oder Finanzpublikatonen bestellen?
Dafür haben wir Ihnen nachfolgendes Mailformular vorbereitet. Einfach ausfüllen und absenden. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

 
 

IR-Kontaktformular

Allgemein
* Bitte füllen Sie die mit einem Stern gekennzeichneten Felder aus, um mit uns Kontakt aufzunehmen. Alle anderen Angaben sind optional. Wir nutzen Ihre übermittelten Daten nur zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage. Informationen über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
 
 

Bestellformular

Allgemein

* Bitte füllen Sie die mit Stern gekennzeichneten Felder aus, um sich für den IR-Service anzumelden. Alle anderen Angaben sind optional.

** Ich bin damit einverstanden, dass die Nemetschek SE mich per E-Mail fortan regelmäßig über aktuelle Themen aus dem Bereich Inverstor Relations informiert und dafür die von mir angegebene E-Mail-Adresse verwendet. Sollten Sie keine weitere Zusendung von Informationen per E-Mail wünschen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Klick auf den in jeder von uns im Rahmen des Mail Services versendeten E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail an Investorrelations@nemetschek.com widerrufen. Weitere Datenschutzinformationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

*** Ich bin damit einverstanden, dass die Nemetschek SE mir fortan per Post die angeforderten Unterlagen zusendet. Sollten Sie keine weitere Zusendung wünschen, können Sie uns dies jederzeit per E-Mail an Investorrelations@nemetschek.com mitteilen.

Unsere Marken